"Ich bin heute mehr denn je ein glühender Roter"

Vergangenen Donnerstag las Günter Kiermaier aus seiner Biographie „Mit Kreuz und roter Fahne“ und erzählte über sein Leben und die Stadt Amstetten.

Es ist ein ereignisreiches Leben, auf das der langjährige Nationalratsabgeordnete und Amstettner Gastwirt Günter Kiermaier zurückblicken kann. In seiner Biographie „Mit Kreuz und roter Fahne“ berichtete er im Rahmen einer Lesung über die vielen unterschiedlichen Stationen seines Lebens und über Amstettner Geschichte und Geschichten der letzten 70 Jahre.

Zahlreiche gespannte ZuhörerInnen - darunter Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig und Stadtparteivorsitzender Mag. Gerhard Riegler - folgten den beeindruckenden Ausführungen Kiermaiers. Zwischenmenschliche Begegnungen standen im Mittelpunkt der Lesung, wie sein Wahlopa und sein Wohlonkel, die ihn durch schwierige Zeiten begleiteten und auch von der "Anna-Tant" erzählte der Nationalratsabgeordnete außer Dienst, die ihn zu seinem ersten Maiaufmarsch mitnahm. In zahlreichen Schilderungen wurden Amstettner Originale und Schicksale lebendig.

Sein tief verankerter christlicher Glaube, was ihn bewogen hatte, in die Politik zu gehen und wie schließlich die Sozialdemokratie seine politische Heimat wurde, waren im zweiten Teil der Lesung der Kern von Kiermaiers Erzählungen. Warum es heißen muss "geht es den Menschen gut, geht es der Wirtschaft gut" und wie seine besondere Freundschaft zu Alois Mock entstand, die Brücken schlug über Parteigrenzen hinweg, kann in seinem Buch nachgelesen werden.

"Mit Kreuz und roter Fahne" ist ab sofort in der Buchhandlung Thalia, 3300 Amstetten, Hauptplatz 28, erhältlich.