Volkshilfe informiert zum Thema Pflegegeld

Die Vortragsreihe der Volkshilfe beschäftigte sich dieses Mal mit dem Thema „Pflegegeld“.

Bild: Volkshilfe (v.l.n.r.): Stadtparteivorsitzender Sozialstadtrat Mag. Gerhard Riegler, stv. VH Regionalvereinsvorsitzende Gemeinderätin Regina Öllinger,  Informationsservice-Mitarbeiter Walter Blochberger und DGKP Maria Gschwandegger

 

Worauf kommt es bei der Pflegegeld-Einstufung an? Wer hat Anspruch darauf? Was tun, wenn der Bescheid nicht so ausfällt, wie erwartet? Alle diese Fragen wurden von DGKP Maria Gschwandegger im Rathaussaal Amstetten beantwortet. Gschwandegger ist Pflegeplanerin für Amstetten und Scheibbs der Volkshilfe NÖ / Service Mensch GmbH.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für diesen Abend eine Expertin begrüßen konnten – denn wie wir wissen, bekommen viele Menschen in Österreich kein oder ungenügend Pflegegeld. Das liegt meistens an mangelnder Information“, sagt die stellvertretende Volkshilfe Regionalvereinsvorsitzende Gemeinderätin Regina Öllinger. Sozialstadtrat Mag. Gerhard Riegler sieht das genauso: „Es ist wichtig, dass die Menschen Bescheid wissen was ihnen zusteht und das auch in Anspruch nehmen. Mit der Volkshilfe haben Pflegebedürftige und ihre Angehörigen einen kompetenten Anspruchpartner, der ihnen mit Rat und Hilfe zur Seite steht!“

Der dritte Abend der Vortragsreihe der Volkshilfe findet am 3. Juni 2019 um 19.00 Uhr zum Thema Vorsorgen und Erben im Rathaussaal Amstetten statt.

Nähere Informationen finden Sie auf http://www.pflegegeld.at