Jugend diskutierte Europa

EU-Wahl Kandidatin Melanie Zvonik hielt letzten Montag in Amstettner SPÖ Regionalbüro einen Vortrag mit anschließender Diskussion.

 

v.l.n.r.: Stadtparteivorsitzender Stadtrat Mag. Gerhard Riegler, Andreas Brunner, EU-Wahl Kandidatin und SJ NÖ Vorsitzende Melanie Zvonik, Andreas Fröhlich, Rudolf Winter und Patrick Mayer

Steuergerechtigkeit, Umweltschutz und Zusammenhalt in Europa waren die Schwerpunkte des Debattencamps, das den jungen Teilnehmern das Wahlprogramm der SPÖ und die Kandidatin selber näher brachte.

„Ich freue mich, dass ich mit jungen engagierten Amstettnern diskutieren konnte“, sagt EU-Wahl Kandidatin Melanie Zvonik, die ebenso auf den spürbaren Rechtsruck einging: „Was wir gerade an Rechtsextremismus in Österreich erleben, passiert in vielen Ländern in ganz Europa. Die Rechten Kräfte machen Politik nur für Reiche, Banken und Konzerne. Und die Freiheit, die sie gerne propagieren, gilt nur für diejenigen, die es sich auch leisten können. Währenddessen hetzen sie gegen Minderheiten, spalten die Gesellschaft und spielen Menschen gegeneinander aus. Wir dürfen Rechten Kräften Europa nicht als ihre Spielwiese überlassen!“, ist Zvonik überzeugt.