Amstetten bekommt ersten "Freiluft-Turnsaal"

Auf rund 900 Quadratmetern wurde in Amstetten ein neuer Motorikpark errichtet.

Am 16. Oktober wurde Amstettens erster Freiluft-Turnsaal, ein Motorikpark im Bereich der Schulen HAK, HLW, Gymnasium und NMS errichtet. Auf rund 900 Quadratmetern steht hier nun ein attraktives Bewegungsangebot für Jung und Alt zur Verfügung. Gemeinsam mit interessierten PädagogInnen der angrenzenden Schulen wurde hier ein spannendes Konzept auf die Beine gestellt. Der neue Bewegungspark  verfügt über 9 teils speziell konzipierte Geräte, die sich in 10 unterschiedliche Gerätestationen mit verschiedenen Übungselementen aufgliedern.

„Gerade für Kinder braucht es etwas Besonderes damit Bewegung im Freien
gegenüber der digitalen Welt im Computer konkurrenzfähig ist. Die
Stationen des Motorikparks sollen die Leistungsfähigkeit, Fitness und Koordination der AmstetterInnen erhöhen und somit einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit in unserer Stadt leisten“, so der Ansatz von Vizebürgermeister Mag.Michael Wiesner und GR Michael Hofer, die das Projekt gemeinsam vorantrieben.

Wiesner weiter: "Bewegung und Sport im Erwachsenenalter sind ein wesentlicher Baustein für Vitalität und Gesundheit. Bewegung sollte darüber hinaus Spass und Freude bereiten. Es kann dort geklettert, balanciert aber auch die Muskeln gekräftigt werden. Das Angebot richtet sich nicht nur an Kinder und Jugendliche sondern auch an bereits aktive SportlerInnen und Sportler und es soll auch ein Anreiz zur Bewegung für alle anderen BürgerInnen sein."